Obstgehölze - zum Beispiel...

 

Was gibt es Schöneres als Gärtner, wenn man die Früchte seiner Arbeit nicht nur sehen sondern sich diese auch munden lassen kann? Sonnenwarme Erdbeeren, Himbeeren direkt vom Strauch und nicht aus dem Plastikschälchen, ein Zwetschenkuchen im Spätsommer und die Apfelernte im Herbst – Sie müssen sich nur noch entscheiden, was Sie pflanzen möchten. Und wenn Sie in Ihrem Garten ein besonders sonniges und geschütztes Plätzchen haben sollten, kommen auch mediterrane Gehölze wie Aprikose, Pfirsich oder auch die Feige in Betracht. Dagegen ist Wildobst, z.B. Holunder oder Sanddorn robust und unkompliziert, aber nicht weniger interessant und überdies außerordentlich gesund.

Aus unserem Sortiment:

Bayern Feige 2

Bayern- Feige
Bringt exotisches Flair auf die Terrasse! Ausgepflanzt braucht sie eine warme, geschützte Ecke. Hält man sie im Kübel, sollte man sie, wenn vorhanden, im Wintergarten oder nicht zu warmen Treppenhaus überwintern.

Bild 1

Sanddorn
Oft den ganzen Winter hindurch hängen die Zweige des Sanddorns übervoll mit den leuchtend orange- gelben kugeligen Früchten. Diese gelten als wahre Vitamin- C- Bomben (Vitamin C- Gehalt bis über 1%!) und können zu Saft und Marmeladen verarbeitet werden. Belässt man die Früchte am Strauch, hilft man den gefiederten Gartenfreunden über den Winter – ein wertvolles Gehölz für Mensch und Tier gleichermaßen.
Sanddorn gedeiht- wie es der Name vermuten lässt – auch noch auf extrem nährstoffarmen Sandböden und ist auch sonst ein außerordentlich dankbarer und robuster Wildstrauch.

 wapfel

Wisley- Apfel
Ein außergewöhnlicher essbarer Zierapfel mit großen Früchten. Das Besondere am 'Wisley' ist das kirschrot-weiß gefärbte Fruchtfleisch! Ideal geeignet für den Apfelkuchen oder ein rotes Apfelkompott!

Unser komplettes Apfelsortiment finden Sie in dieser PDF-Datei!

Apfelsortiment 2018 PDF

Vitis vinifera

Weinrebe: Vitis vinifera
Wein bei uns im Norden? Das geht sehr wohl, wenn der richtige Standort gewählt wird – nämlich so sonnig und warm wie möglich. Die Pflanzung an eine nach Süden ausgerichtete Hauswand ist ideal, danach sollte bald ein Spalier angebracht werden, an dem sich die Ranken der Rebe festhalten können. Der Boden sollte durchlässig, humos und nährstoffreich sein. Auch zum Begrünen von Gartenlauben ist ein Weinstock eine schöne und zugleich leckere Alternative zu Blauregen, Clematis und Co. mit einem Hauch von Italien!

Mein Paradies Ausgabe 04/17


 Mein Paradies 04/17

Unsere Kundenzeitschrift „Mein Paradies… das Magazin der Garten Baumschulen“ können Sie ab sofort auch online lesen!
Selbstverständlich halten wir "Mein Paradies" auch weiterhin für Sie in unserem Betrieb bereit.

Gutscheine

Gutscheine

Unsere beliebten Gutscheine im Schmuckumschlag sind ganzjährig ein schönes Geschenk für liebe Gartenfreunde.


Verschenken Sie Stöberspaß in unserem Einkaufsgarten!

Tipp des Tages

  • Gräser zurückschneiden

    Gartenbaumschulen.com » Bebildert 20 - Jan, 2018

    Verschiedene Gräserarten reagieren positiv auf einen Rückschnitt im zeitigen Frühjahr. Dies gilt vor allem für hochwachsende Ziergräser wie Pfeifengras, Zierhirse und Lampenputzergras. Schneiden Sie die winterbraunen Halme bis auf etwa 10 bis 20 cm über dem Boden zurück. Dies geht[…]

    Read more...

Impressionen

Wir freuen uns Sie bei uns zu begrüßen....